Corona-Überbrückungshilfe für September bis Dezember 2020

Der amtliche Leitfaden für die Beantragung der Überbrückungshilfe ist 88 Seiten stark. Die Bundessteuerberaterkammer hat ein 57-seitiges FAQ-Dokument dazu erstellt, damit sich die Steuerberater:innen zurecht finden. Die Regelungen sind komplex. Die Antragsvoraussetzungen ebenfalls. Beantragen dürfen die Hilfen – bis auf Ausnahmen für geringe Förderungshöhen – nur Steuerberater:innen, Wirtschaftsprüfer:innen und Rechtsanwält:innen.

Hier gibt es eine Kurzübersicht. Und hier die FAQ-Seite des BMWI.

Etwas schlanker und unbürokratischer geht es bei der sogenannten Novemberhilfe zu. Ein gesonderter Beitrag folgt.

(Foto Jana Schneider)